Ohne Fahrerlaubnis betrunken gegen Schotterhaufen

Werdau – Völlig betrunken setzt sich ein 37-Jähriger Freitagnacht in einen VW Golf und fuhr auf der Holzstraße in Richtung Stadtgutstraße. An der Einmündung Untere Holzstraße verlor der Mann die Kontrolle. Der Pkw durchbrach ein Geländer, fuhr eine Böschung hinab und stieß gegen einen Schotterhaufen. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Er hatte fast 2,5 Promille intus. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Alkoholsünder keine Fahrerlaubnis hat. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt 10.000 Euro.