FSV bekommt Zulassung für 3. Liga

Das Zulassungsverfahren zur 3. Liga durch den DFB ist abgeschlossen, das Teilnehmerfeld für die Saison 2017/2018 steht offiziell fest. Mit Ausnahme von 1860 München haben alle sportlich qualifizierten Klubs die Zulassung erhalten. Den freien Platz der „Löwen“ nimmt nun der SC Paderborn ein. Erstmals drittklassig ist der SV Meppen. Bei den anderen Regionalliga-Aufsteigern aus Jena und Unterhaching handelt es sich um Rückkehrer. Beide Klubs haben bereits in der 3. Liga gespielt, ebenso wie die Zweitligaabsteiger Karlsruher SC und Würzburger Kickers. Ältestes Mitglied der 3. Liga in der Saison 2017/2018 ist Rot-Weiß Erfurt, der als einziger Verein seit Gründung der 3. Liga im Jahr 2008 ununterbrochen in der dritthöchsten deutschen Spielklasse vertreten ist. Der erste Spieltag ist am Wochenende vom 21. bis 23. Juli vorgesehen. Der offizielle Spielplan der 3. Liga, der sich nach den am 29. Juni erscheinenden Spielplänen der Bundesliga und 2. Bundesliga richtet, wird in der ersten Juli-Woche veröffentlicht.