Identität – Spielzeit 2017/2018 am Theater Plauen-Zwickau

Die Spielzeit 2017/18 am Theater Plauen-Zwickau steht unter dem Motto „Identität“ – ein Begriff, den Intendant Roland May als wesentlichen in der aktuellen Diskussion vieler Themen sieht – und bietet mit 17 Neuproduktionen und weiteren 10 B-Premieren einen prallen Spielplan für jeden Geschmack und jedes Alter. Das Musiktheater wartet mit acht Premieren auf, dabei ist von Oper über Musical bis zur Operette für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Das Ensemble startet in Plauen mit dem großen Show-Musical „Ein Käfig voller Narren (La Cage aux Folles)“, das mit Opulenz und musikalischen Highlights das Publikum begeistern soll. In Zwickau folgt die Operette „Der Opernball“ von Richard Heuberger, die das Regieteam aus Wien zum Dresdner Semperopernball verlegen wird. Als Sommerhighlight will im Juni Mozarts „Zauberflöte“ auf der Freilichtbühne am Schwanenteich die Besucher unterm Sternenhimmel verzaubern. In der Sparte Ballett wird im November in der Neuen Welt Zwickau als Weihnachtsmärchen „Die kleine Meerjungfrau“ vertanzt. Kleine Zuschauer erfreut „Der Räuber Hotzenplotz“ nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler im Theater in der Mühle, in der Aula der Pestalozzischule wird das Ensemble dann im Oktober mit Brandon Thomas‘ Farce „Charleys Tante“ für Lachtränen sorgen. Neben den acht Sinfoniekonzerten soll es wieder eine große Zahl an Kirchenkonzerten, Schulkonzerten, mobilen Konzerten und Galas geben.