Eigenheim in Flammen

Wilkau-Haßlau – In der Friedhofstraße stand in der Nacht zu Dienstag ein Wohnhaus in Flammen. Nach Informationen der Polizei brach das Feuer vermutlich im Keller aus und griff anschließend auf das gesamte Gebäude über. Die beiden Bewohner im Alter von 62 und 54 Jahren konnten noch vor Eintreffen der Rettungskräfte ins Freie flüchten. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die gegen 3 Uhr alarmierte Feuerwehr war mit ca. 60 Kameraden im Einsatz. Zuerst wurde versucht, den Brand im Haus zu bekämpfen. Da sich die Flammen aber schnell ausbreiteten, mussten sie sich zurückziehen und von außen löschen. Die Höhe des Schadens steht derzeit ebensowenig fest wie die genaue Brandursache.