Studium der Elektrotechnik bleibt in Zwickau

Das Studium der Elektrotechnik steht und stand an der Westsächsischen Hochschule Zwickau nie zur Disposition. Das versicherten Rektor Karl Schwister und Prorektor Christian Busch letzte Woche gegenüber Unternehmern in der IHK Regionalkammer Zwickau. Erleichterung auf Seiten der Wirtschaftsvertreter, die ihre Erwartungshaltung an die WHZ nach dauerhafter Ingenieursausbildung mit Diplom bekräftigten. Dem wachsenden Personalbedarf stünden allerdings sinkende Bewerberzahlen im Studiengang Elektrotechnik entgegen, so die Hochschulvertreter. Um die Zahlen von derzeit rund 4.600 auf 4.900 Studenten anzuheben – wie mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst vereinbart – seien neue Ideen und Wege gefragt, zum Beispiel die stärkere Vernetzung mit Mittelschulen und Gymnasien, Studienwerbung mit Standortvorteilen und Attraktivität des Berufsbildes sowie ein openMINT-Orientierungsstudium für Unentschlossene.