Friedliche Walpurgisnacht in Westsachsen

Die Walpurgisnacht mit ihren vielen Brauchtumsfeuern verlief im Bereich der Polizeidirektion Zwickau ohne nennenswerte Zwischenfälle. Nur vereinzelt wurden die Beamten gerufen. Am Rodewischer Stadtbad gab es eine Auseinandersetzung zwischen angetrunkenen Jugendlichen. Zwei Störenfrieden musste ein Platzverweis ausgesprochen werden. Auf dem Schützenplatz in Crimmitschau hatten vier Jugendliche ihr eigenes Feuer entfacht. Zum Nachlegen nutzten sie die Holzstützen von sieben frisch gepflanzten Jungbäumen. Die unbekannten Zündler waren beim Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort. Feuerwehrleute löschten das 1,5 x 1,5 m große Feuer. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet um Hinweise, Telefon 03761/ 70 20.