Verbraucherzentralen benennen Defizite bei Nahrungsergänzung

100 Tage nach dem Start ihres Online-Angebots „Klartext-Nahrungsergänzung“ haben die Verbraucherzentralen Zwischenbilanz gezogen. Rund 280.000 Zugriffe würden einen hohen Bedarf an verlässlicher Orientierung zu Nahrungsergänzungsmitteln zeigen. Eine Auswertung der Fragen und Beschwerden zeige, dass die Verbraucher Produkte mit nachgewiesener Wirksamkeit erwarten, z. B. bei Gelenk-, Augen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Hoch im Kurs stand die Rubrik „Produkte und Informationen“. Hier finden Verbraucher mehr als 100 Artikel mit Wissenswertem über Risiken, rechtliche Bestimmungen, Produkte nach Anwendungsgebieten und Zielgruppen. Dabei interessierten z.B. besonders Informationen zu Produkten, die das Immunsystem stärken oder Gelenke und Knochen beweglich und schmerzfrei halten sollen. Sehr wichtig in der Rubrik seien die konkreten Warnungen vor gesundheitsschädlichen Produkten und unseriösen Anbietern. Die Verbraucherzentralen und ihr Bundesverband vzbv sehen nun dringenden Handlungsbedarf beim Gesetzgeber.