Tausende Euro zurück für Kreditnehmer

Mit Rechtsbesorgungen haben die Berater der Verbraucherzentrale Sachsen schon reichlich Geld in die Taschen der Kunden „zurückgespült“. So auch im Fall der TARGOBANK, deren Kunden laut Vertrag happige „laufzeitunabhängige Individualbeiträge“ zahlen sollen. Dabei stellen diese nichts anderes als Kreditbearbeitungskosten dar, zu denen es schon verschiedene verbraucherfreundliche Urteile gibt. Laut Verbraucherschützern sollten Betroffene deswegen nicht lange fackeln und das Geld zurück fordern. „Auf Wunsch erledigen auch wir das für die Kreditnehmer, so dass diese sich um nichts weiter kümmern müssen“, informiert Verbraucherschützerin Andrea Heyer. Kreditnehmer können nach wie vor ihren gezahlten „laufzeitunabhängigen Individualbeitrag“ zurückfordern. In Betracht kommt die Rückzahlung für Verbraucherdarlehen, die seit 2014 aufgenommen wurden. Das Geld kann für die Autofinanzierung, einen Möbelkauf oder für eine Umschuldung eingesetzt worden sein. Der erstattete Betrag könne dann zum Beispiel auch direkt zur Tilgung des Kredits eingesetzt werden.