FIFA WM-Pokal kommt nach Lichtenstein

Aktion EhrenrundeDer WM-Pokal, den Kapitän Philipp Lahm am Abend des 13. Juli 2014 nach dem gewonnenen Finale gegen Argentinien in die Höhe reckte, kommt nach Lichtenstein. Die Fußballer von Fortschritt Lichtenstein hatten sich als erster Bewerber auf die DFB-Aktion „Ehrenrunde“ gemeldet und deutschlandweit für Furore gesorgt. Neben einem selbst komponierten Song hat der SSV nach Ansicht von Klaus Reichenbach, Präsident des Sächsischen Fußballverbandes, auch ein hervorragendes Gesamtkonzept vorgelegt. Ab der Stadtgrenze wollen die Lichtensteiner den Cup am 9. August mit einem Spalier auf den Sportplatz leiten. Dort soll dann ein großes Sport- und Integrationsfest steigen. Schulen, Kindergärten und soziale Einrichtungen der Stadt sind dazu eingeladen. „Die ganze Stadt und alle Vereine werden dem Pokal gemeinsam einen unvergesslichen Empfang bereiten“, verspricht Organisator Peter Lüdecke.