Projekt zur Integration Langzeitarbeitsloser

Jobcenter2014Das Jobcenter Zwickau nimmt an einem Bundesprogramm zur Eingliederung von Langzeitarbeitslosen teil. In den kommenden zwei Jahren sollen damit 40 Frauen und Männer aus dem Agenturbezirk ohne Berufsabschluss in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse auf dem ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Das ESF-Projekt startete am 1. Mai. „Durch die Kombination von umfassender Beratung, finanzieller Förderung, individuellem Coaching der Teilnehmer sowie einer Nachbetreuung steht ein vielversprechendes Instrument zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt zur Verfügung“, erklärt Jobcenter-Chefin Mathilde Schulze-Middig. Das Programm wird bundesweit vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds unterstützt und mit 885 Millionen Euro gefördert. Das Geld steht unter anderem für Mobilitätshilfen, Führerschein oder Fahrtkosten für die ersten Monate der Arbeitsaufnahme zur Verfügung.