Fraktionen fordern öffentliche Theater-Diskussion

DC4300 Digital Camera

DC4300 Digital Camera

Die Stadtratsfraktion BfZ/ GRÜNE fordert eine öffentliche Diskussion zur Zukunft des Theaters Plauen-Zwickau. Am 10. Juli sollen Aufsichtsrat und Gesellschafter die inzwischen erarbeiteten möglichen Varianten eines Konzeptes für die Spielstätte diskutieren. Nach dem angekündigten Abgang des Geschäftsführers Volker Arnold zum Monatsende sei zu vermuten, dass die Theaterleitung wohl keinen Königsweg in die Zukunft gefunden habe, den sie guten Gewissens zu beschreiten empfiehlt. Eine Lösung müsse vor allen Dingen den Wünschen und Vorstellungen des Publikums gerecht werden. Daher fordern BfZ und Grüne, dass der Aufsichtsrat, die beiden Oberbürgermeister und der Generalintendant Initiativen ergreifen, um auch die Öffentlichkeit über die bisher angedachten Lösungsansätze zu informieren und eine konstruktive Diskussion darüber in Gang zu setzen.