OB-Wahl: Noch Wahlhelfer gesucht

In der Mensa der WHZ war Odrnungsamtchef Kallweit der Chef Im Bild 25.05.2014 Foto:Ralph Koehler/propicture

Foto:Ralph Koehler/propicture

Für den zweiten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl am 28. Juni werden noch rund 20 Wahlhelfer gesucht. Zu den Aufgaben zählen die Prüfung der Wahlberechtigungen in den Wahllokalen, das Ausgeben der Stimmzettel sowie deren Auszählung nach 18 Uhr. Wahlhelfer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Sprache verstehen. Außerdem dürfen die Freiwilligen weder selbst zur Wahl stehen noch als Vertrauensperson für einen Wahlvorschlag benannt sein. Der Einsatz erfolgt in zwei Schichten. Im Vorfeld kann abgesprochen, wer vormittags und wer nachmittags arbeitet. Zur Stimmauszählung müssen dann alle Wahlhelfer in ihrem Wahllokal anwesend sein. Die Stadt Zwickau bezahlt für die Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung zwischen 30 und 60 Euro, je nach Funktion. Interessierte können sich beim Bürgeramt melden. Die Wahlergebnisse werden wieder ab 18 Uhr im Rathaus öffentlich präsentiert.