Wasserballer schlagen sich achtbar

WasserballerDie Zwickauer Zweitligawasserballer des SV 04 haben das letzte Punktspiel der Saison in Prag zwar mit 7:10 verloren, dabei aber eine gute Leistung gezeigt. In der Partie, die wegen der großen Hitze und der Überfüllung des Freibades kurzerhand in die Halle verlegt wurde, musste Trainer Jörg Wüstner mit A. Trummer, M. Klein und Kapitän S. Elsner gleich auf drei Stammspieler verzichten. Kurzfristig wurden deshalb J. Bolmann sowie die Jugendspieler M. Walther und P. Voigt nachnominiert. Bereits im ersten Viertel entwickelte sich ein spannendes Match. 2:1 für die Gastgeber hieß es nach acht Minuten. Im zweiten Viertel hielt Ersatzkapitän M. Schädlich mit seinen Paraden im Tor die Gäste im Spiel. Zur Hälfte stand es deshalb nur 3:2 für den Tabellenzweiten. Obwohl die Tschechen nach der Halbzeitpause eindeutig mehr Chancen hatten, mussten sie mit einem Rückstand von 5:6 ins letzte Viertel gehen. Fehler im Spiel der Westsachsen eröffneten Stepp Praha jetzt allerdings Kontermöglichkeiten. So konnte der Favorit das Spiel doch noch für sich entscheiden. Der SV 04 hat die Saison damit als Tabellensiebter beendet.