Achtklässler erhalten Taschenrechner

rechnerDie Stadt übernimmt ab dem kommenden Schuljahr die Kosten für die grafikfähigen Taschenrechner der künftigen Achtklässler des Clara-Wieck-Gymnasiums und des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums. Hintergrund ist das Thema der „Lernmittelfreiheit an öffentlichen Schulen“. Im sächsischen Schulgesetz ist für öffentliche Schulen eine allgemeine Schulgeld- und Lernmittelfreiheit verankert. Eltern und Schulträger hatten jedoch wiederholt unterschiedliche Auffasungen darüber, welche Lernmittel die Einrichtungen zur Verfügung stellen müssen und welche selbst zu finanzieren sind. In Auswertung eines Gerichtsurteils vom Sächsischen Oberwerwaltungsgericht am 2. Dezember vergangenen Jahres, teilte das Sächsische Staatsministerium für Kultus mit, dass im Lehrplan geforderten grafikfähigen Taschenrechner von der Lernmittelfreiheit erfasst sind.- Foto: dpa