Arbeitsmarkt bleibt im Frühjahrshoch

Arbeitsagentur_2014Die Lage auf dem Zwickauer Arbeitsmarkt ist weiterhin gut. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Mai um 633 auf 11.623 zurück (Vorjahr: 13.260). Die Arbeitslosenquote sank auf 6,9 Prozent (Vorjahr: 7,8 Prozent). Arbeitsagentur-Chef Andreas Fleischer sieht den milden Winter und den zeitigen Frühling als Grund für die positive Entwicklung. Außerdem mache der große Abstand zu den Vorjahreswerten deutlich, dass die Erholung auf dem Arbeitsmarkt längst nicht mehr allein auf saisonbedingte Einflüsse zurückzuführen sei. Im Vergleich zum April meldeten sich im Mai 522 Frauen und Männer weniger neu oder erneut arbeitslos (2.164), allerdings konnten auch 538 weniger Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden (2.797). Zurückgegangen ist die Langzeitarbeitslosigkeit um 3,3 Prozent und die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um 52 auf 694. Zudem waren 317 freie Stellen mehr registriert. Den Großteil der Stellenangebote meldeten das Verarbeitende Gewerbe, das Gastgewerbe, die Arbeitnehmerüberlassung und das Baugewerbe.