Erzieher in der vierten Streikwoche

Streik_Kita_SchildVor Aufnahme des Spitzengespräches zwischen den Vertretern der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben heute erneut über 400 Beschäftigte aus Einrichtungen des Sozial-und Erziehungsdienstes in Leipzig, Magdeburg, Dessau-Roßlau, Zwickau, Wilkau-Haßlau und Werdau ihre Arbeit niedergelegt. „Die Wiederaufnahme der Gespräche ist ein Signal und ein erster Schritt der Verhandlungspartner, den Tarifkonflikt zu beenden“, so ver.di Landesbezirksleiter Oliver Greie. „Die Beschäftigten setzen große Erwartungen in die ver.di-Initiative, in einem Spitzengespräch die Grundlagen für weitere Verhandlungen zu legen. Jetzt liegt es in den Händen der VKA, mit einem vertretbaren Angebot das Streikende herbei zu führen. Sollte es wieder den Versuch geben, die Beschäftigten mit bereits eingebrachten ‚Angeboten‘ abzuspeisen, werden wir die Arbeitskämpfe fortsetzen müssen, so Greie abschließend.