BSC setzt auf Marco Förster

FörsterDie BSC Rollers Zwickau sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison fündig geworden. Mit Marco Förster kehrt ein gebürtiger Zwickauer als neuer sportlicher Kopf der Rollstuhlbasketballer an die Mulde zurück. Der Sportwissenschaftler und Diplom-Trainer gilt als Fitness- und Athletikspezialist und verfügt über langjährige internationale Erfahrungen im Profileistungssport. So war der 37-Jährige unter anderem schon acht Jahre Fitness- und Athletiktrainer des HC Innsbruck in der ersten Eishockey-Bundesliga, betreute die österreichische Stabhochsprungelite, und arbeitete mit Weltcup-Skispringern sowie der australischen Skirennläuferin und Olympia-Teilnehmerin Greta Small zusammen. Förster war zudem fünf Jahre Geschäftsführer des größten Tennisklubs Tirols und organisierte internationale Turniere auf ITF Niveau. Die Arbeit als Trainer eines Rollstuhlbasketballteams ist für ihn eine ganz neue Aufgabe: „Natürlich macht es Spaß international und spartenübergreifend tätig zu sein, als Trainer stelle ich mich aber gern neuen Herausforderungen. Als Familienmensch und Vater zweier Söhne allerdings, bin ich auch nach 14 Jahren in der ‚Fremde‘, meiner Heimat sehr verbunden. Es ist an der Zeit nach Hause zu kommen.“