Erotische Ausstellung mit Fraureuther Porzellan

Porzellankalender_Museum Werdau 2015-05-19 001Von 1865 bis 1926 sind in der Fraureuther Porzellanmanufaktur zahlreiche Kunstwerke entstanden. Dabei handelt es sich bei weitem nicht nur um klassische und gleichsam kunstvolle Teller, Tassen und Gebrauchsgegenstände. Eine Sonderausstellung im Werdauer Stadt- und Dampfmaschinenmuseum widmet sich der erotischen Seite des „Weißen Goldes“. Zu sehen gibt es über 80 Figuren, darunter Tänzerinnen, Liebespaare und Fabelwesen, die nicht mit ihren Reizen geizen. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums entwickelte das Museum gemeinsam mit einem Fotostudio zudem einen erotischen Kalender. Das Resultat ist für 10 Euro im Stadt-und Dampfmaschinenmuseum auf der Holzstraße und im Fotolabor auf der Ferdinand-Purchert-Straße erhältlich. Die Ausstellung selbst kann noch bis zum 16. August, von Sonntag bis Donnerstag zwischen 10 und 16 Uhr besucht werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,50 Euro, für Kinder ab 6 Jahren 1 Euro.