Findeiß fordert Ende des Kita-Streiks

SONY DSC

SONY DSC

Oberbürgermeisterin Pia Findeiß fordert ein baldiges Ende des in Zwickau seit 11. Mai andauernden Kita-Streiks: „Die Eltern haben bisher mit viel Verständnis auf den Streik und die Anliegen der Beschäftigten reagiert. Doch manche Mütter und Väter wissen kaum noch, wie ihre Kinder betreut werden können. Da die Streikdauer unklar ist, können sie nicht einmal planen.“ Weiterhin macht das Stadtoberhaupt auf die finanziellen Auswirkungen der Arbeitskampfmaßnahme aufmerksam. Die wünschenswerte Einigung der Tarifparteien würde sowohl das Stadtsäckel als auch die Eltern belasten. Die Forderungen der Gewerkschaft zur Höhergruppierung der Erzieher und die damit verbundenen Gehaltszuwächsen von knapp 15 Prozent könnte zu Mehrkosten für Zwickau in Höhe von schätzungsweise 1,5 Millionen Euro führen. Findeiß fordert deshalb vom Freistaat eine Erhöhung der Kita-Betriebskostenpauschale zur Unterstützung der Kommunen. Außerdem befürchtet die Oberbürgermeisterin eine Erhöhung der Kita-Elternbeiträge.