Porsche-Fahrer missbraucht Rettungsgasse

A72/ Lengenfeld – Nach einem Unfall, bei dem am Sonntagvormittag ein 22-jähriger Audi-Fahrer zwischen dem Parkplatz Waldkirchen und der Anschlussstelle Reichenbach (Richtung Hof) mit einem Fiat-Transporter kollidiert war, nutzte ein 56-jähriger Porschefahrer die Rettungsgasse als Überholspur. Zwei Polizeibeamte bemerkten auf dem Weg zum Dienst, dass das rote Auto mit Bautzener Kennzeichen am Stau vorbei fuhr und anhielt. Dabei stellte der Fahrer seinen PKW schräg, stieg kurz aus und fuhr anschließend in Richtung Rettungsgasse weiter. An der Unfallstelle nahm die Polizei die Daten des Verkehrssünders auf. Es wird nach weiteren Zeugen gesucht, die durch die eigennützige und unverantwortliche Fahrweise des Porsche gefährdet wurden (Telefon: 03765/500). Bei dem vorausgegangenen Unfall erlitt der Audi-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von knapp 60.000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Hof etwa 2,5 Stunden gesperrt. Unter anderem musste die herabgefallene Ladung des Transporters (Marmorplatten) geborgen werden.