Unfall nach Zuckerschock – Zeugen gesucht

Werdau – Ein vermutlicher Zuckerschock führte am Samstagnachmittag auf der Uferstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger BMW-Fahrer kam ein Höhe Arbeitsagentur nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrsschild. Anschließend fuhr der Mann in Schlangenlinien weiter. Der Gegenverkehr musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. An der Ampel Uferstraße/ Holzstraße fuhr der 77-Jährige ungebremst bei „Rot“ über die Kreuzung und bog in die Johannisstraße ein. Auf dem rechten Gehweg blieb das Auto schließlich stehen. Da der BMW nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens beträgt 3.300 Euro. Verkehrsteilnehmer, welche durch den 77-Jährigen gefährdet wurden, sollten sich im Polizeirevier Werdau unter Telefon 03761/7020 melden.