Sinead O’Connor bei Geraer Songtagen

Sinead_querIm Rahmen der Geraer Songtage gibt es am kommenden Mittwoch ein Wiedersehen mit Sinead O’Connor. Was man mit ihrem Debütalbum Mitte der Achtziger Jahre noch als „nahezu unbekannt“ umschreiben kann, ändert sich gut vier Jahre später schlagartig. Die von Prince geschriebene Single „Nothing Compares 2 U“ schlägt weltweit ein. Das Album „I Do Not Want What I Haven’t Got“ verkauft sich über sieben Millionen Mal – Sinéad O’Connor wird zum Weltstar. Untätig ist die irische Sängerin auch danach nicht. 2014 gibt es das neue Album. Und auch damit weiß sie zu überraschen und zu erfreuen. Zwölf Songs, die das demonstrieren, was sie so besonders macht: leidenschaftlich und direkt, aber mit allumfassender zerbrechlicher Schönheit durchzogen. Eine Tour de Force, die den Geist des Funky Blues mit einer frischen Ergründung des uralten Leitmotivs der romantischen Liebe durchzieht. Das Album signalisiert das neue Selbstbewusstsein einer Songschreiberin, die bis vor kurzem vielleicht eher als Sängerin berühmt war. Eine einzigartige Musikerin, die einen einmaligen Pfad beschritt, um die ikonischste irische Künstlerin der letzten 30 Jahre zu werden und die nun im Clubzentrum Comma auf der Bühne steht. Beginn ist um 21 Uhr.

Unter gewinn@tv-zwickau.de verlosen wir für das Konzert 1 x 2 Freikarten.