Gartenlaube abgefackelt

Lichtentanne – Trotz des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr konnte ein Garten in der Anlage „Am Geiersberg“ nicht mehr gerettet werden. Der 76-jährige Besitzer hatte mit einem Gasbrenner Unkraut vernichtet. Nach getaner Arbeit stellte er den vermeintlich abgekühlten Brenner in die Gartenlaube. Gegen 17:45 Uhr brannte das Häuschen und die umgrenzende Bepflanzung lichterloh. Der Sachschaden wird zwischen 5.000 und 10.000 Euro geschätzt. Der ältere Herr hat nicht nur den Verlust seiner kleinen Oase zu verkraften, er muss sich zudem mit einem Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung auseinander setzen.