FSV bei schwächstem Heimteam der Liga

Banner_RECHTS_VictoriaHP_2013In der Regionalliga Nordost muss der FSV Zwickau am Sonntag beim FC Viktoria 89 Berlin antreten. Der Tabellenvorletzte ist mit vier Unentschieden und acht Niederlagen das schwächste Heimteam der laufenden Saison. Die Westsachsen stellen mit sieben Siegen und fünf Unentschieden hingegen die beste Auswärtsmannschaft. Die Gäste gehen als Favorit in die Partie. Bereits das Hinrundenspiel gewannen die Zwickauer mit 3:0. Für die Partie kann Trainer Torsten Ziegner aus den Vollen schöpfen. Alle Spieler sind fit und auch gesperrt ist niemand. Anstoß ist am Sonntag um 14.05 Uhr im Stadion Lichterfelde. Zeitgleich ist im Fernduell um die Tabellenführung der 1. FC Magdeburg bei Carl Zeiss Jena zu Gast.