GGZ stellt Bauantrag für Stadion

GGZ_Bauantrag StadionAm 6. Februar fand in Eckersbach der symbolische Spatenstich für das neue, 10.000 Zuschauer fassende Fußballstadion statt. In dieser Woche hat die Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau den Antrag auf Erteilung einer Baugenehmigung für das mit 18 Millionen Euro größte kommunale Investitionsprojekt in der Automobil- und Schumann-Stadt eingereicht. Das Papier beinhaltet neben Bauplänen notwendige Nachweise zu Schallschutz, Stellplätzen und zum Sicherheitskonzept. Der von GGZ-Geschäftsführerin Maritta Freitag unterzeichnete Bauantrag umfasst drei Aktenordner und wurde in dreifacher Ausfertigung an das zuständige Amt der Stadtverwaltung übergeben. Die GGZ ist Bauherrin und künftige Eigentümerin der Sportstätte. Zuständiger GGZ-Projektverantwortlicher ist Torsten Täufel, den Bau selbst realisiert die GP Papenburg Hochbau GmbH aus Halle. Der Baubeginn ist im Sommer geplant, im August 2016 soll der Stadionneubau abgeschlossen sein.