Polizei bittet Raser zur Kasse

Glauchau – Bei Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Messorten zog die Polizei am Montagabend mehrere Temposünder aus dem Verkehr. Auf der Meeraner Straße waren sieben von 63 gemessenen Autos zu schnell unterwegs. Zwei Personen droht ein Bußgeld, da sie die erlaubten 50 km/h um über 21 km/h überschritten hatten. Zusätzlich wurden auf der Verbindungsstraße zwischen Glauchau und Niederlungwitz im Bereich der 70 km/h-Zone 51 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei erwischten die Polizisten einen Fahrer, der 32 km/h zu viel auf dem Tacho hatte. Zwei weitere Verwarngelder mussten die Beamten auf der Waldenburger Straße aussprechen.