Sachsen bei „Blitzmarathon“ dabei

Blitzaktion_Zwickau_KöhlerAm Donnerstag findet der erste europaweite Blitzer-Marathon statt. Auch in Sachsen geht die Polizei zwischen 6 und 24 Uhr auf die Jagd nach Verkehrssündern. Etwa 200 Kontrollstellen soll es im Freistaat geben. Innenminister Markus Ulbig betont: „Der Blickwinkel auf die Kontrollaktion kann unterschiedlich sein. Entscheidend ist es für mich, das Bewusstsein für die Risiken von Raserei zu schärfen.“ Beim letzten „24-Stunden-Blitzmarathon“ in Sachsen wurden 5.800 Verstöße festgestellt. Mit der Aktion, an der sich auch die Revierbereiche Auerbach, Plauen, Werdau, Glauchau sowie Zwickau beteiligen, soll auf das Thema „Verkehrssicherheit“ aufmerksam gemacht werden. Zu hohe Geschwindigkeit ist noch immer eine der Hauptunfallursachen.

Foto: Ralph Köhler