FSV dreht Spiel gegen Jena

FSV_JenaMit einem 2:1-Sieg über Carl Zeiss Jena hat der FSV Zwickau am Sonntag den Anschluss an die Tabellenspitze gewahrt. Dabei sorgten die Gäste gleich nach 13 Sekunden für einen Paukenschlag. Der Anstoß war kaum ausgeführt, da zappelte der Ball nach einer Unstimmigkeit in der FSV-Abwehr auch schon im Zwickauer Netz. Vor 2.800 Zuschauern waren die Platzbesitzer danach vollkommen von der Rolle und mussten sich bei Marian Unger bedanken, dass die Thüringer nach 41 Minuten nicht mit 2:0 vorn lagen. zu Beginn der zweiten Hälfte agierten die Rot-Weißen druckvoller. Nachdem der Schiedsrichter ein Handspiel von Becken im Jenaer Strafraum übersehen hatte, war es schließlich Oliver Genausch, der in der 58. Minute den umjubelten Ausgleich erzielte. Danach profitierte Zwickau von zwei Platzverweisen gegen die Thüringer und hatte nun deutlich mehr Räume. Mit einem tollen Flugkopfball sorgte Michael Schlicht nach 76 Minuten schließlich für den Siegtreffer in der verrückten Partie.