Landesausstellung: Noch drei Bewerber im Rennen

TextilmuseumBis Ende April will die Landesregierung den Austragungsort für die Leitausstellung der 4. Sächsischen Landesausstellung zum Thema Industriekultur 2018 festlegen. Derzeit noch im Rennen sind die Städte Aue, Oelsnitz im Erzgebirge und Oberlungwitz. Eine Absage erhielten Glauchau, Johanngeorgenstadt und Plauen. Fachleute des zuständigen Ministeriums und ein dafür bestelltes Fachgremium prüfen nun, welcher Ort am besten für die Leitausstellung geeignet ist. Zu den Auswahlkriterien zählen unter anderem, wie gut Besucher die vorgeschlagenen Ausstellungsgebäude erreichen können und ob die Räume später für andere Zwecke nachhaltig nutzbar sind. Der zukünftige Ort der branchenneutralen Leitausstellung wird von sechs Begleitausstellungen flankiert. Standorte sind unter anderem das Horch-Museum Zwickau und die Tuchfabrik Gebrüder Pfau Crimmitschau (Foto).