Hesse-Ausstellung begrüßt 5.000. Besucher

SandraHanisch_PetraLewey_050415 (800x530)In den Kunstsammlungen Zwickau begrüßte Museumsleiterin Petra Lewey am Sonntagnachmittag die 5000. Besucherin der Sonderausstellung „Hermann Hesse – Mit Feder und Farbe“. Sandra Hanisch ist 1978 in Zwickau geboren und lebt seit 10 Jahren im englischen Oxford. Über Ostern war sie bei ihren Eltern zu Besuch. Die Jubiläumsbesucherin kennt den Schriftsteller Hermann Hesse seit ihrer Zeit am Clara-Wieck-Gymnasium. Da sie selbst künstlerisch tätig ist, interessiert sie sich besonders für dessen Schaffen als Maler. Sandra Hanisch hat in Schneeberg Textilkunst studiert. Die Ausstellung „Mit Feder und Farbe“ zeigt Hesses künstlerisches Schaffen von den frühesten Arbeiten bis hin zu Bildern der letzten Lebensphase, die mit Zitaten aus seinen Schriften und Briefen zur Malerei ergänzt werden. Sie umfasst rund 130 Aquarelle, Gouachen, Farbstift-, Bleistift und Federzeichnungen, Ölgemälde, Skizzenbücher sowie illustrierte Bücher und Gedichte. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 3. Mai.