Mini-Zwickau 2015 muss umziehen

Mini ZwickauVom 13. bis zum 24. Juli findet zum 10. Mal das Projekt „Mini Zwickau – eine Spielstadt für Kinder“ statt. Wegen der Neubaumaßnahme für den Hort „Stadtstrolche“ in der Amalienstraße ist die Durchführung der Kinderspielstadt am bisherigen Standort „Humboldtschule“ in diesem Jahr nicht möglich. Als Veranstaltungsort für die Kinderspielstadt hat die Verwaltung deshalb die Pestalozzi-Schule vorgeschlagen. Am 16. April soll der Kultur-, Sozial-, Sport- und Bildungsausschuss darüber entscheiden. Das Gelände in der Seminarstraße wird in eine realitätsnahe kleine Stadt verwandelt, in der Kinder von 7 bis 14 Jahren montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr das Leben der „Großen“ spielerisch nachahmen können. Die Teilnehmergebühr für ein Kind beträgt 1,00 € pro Tag. Inhaber des Zwickau-Passes zahlen für ein Kind 0,50 € pro Tag. Das Mittagessen ist für alle Teilnehmer kostenlos. Es ist geplant, dass die Teilnehmer bei Bedarf wieder vergünstigte Tageskarten für den öffentlichen Personennahverkehr (gefördert von den Städtischen Verkehrsbetrieben) erwerben können. Ab 1. Juni können sich die Kinder für die Teilnahme am Projekt anmelden.