Werdauer Wehrleiter wollen mit dem THW kooperieren

FW und THW 2015-03-24 001Die Leiter der fünf Werdauer Ortsfeuerwehren und die Einsatzleitung der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre wollen enger mit dem Technischen Hilfswerk Zwickau zusammenarbeiten. „Im Rahmen der Werdauer Blaulichttage haben wir schon seit 2012 Kontakt, gemeinsame Erste-Hilfe-Ausbildungen gibt es seit diesem Jahr. Für die Zukunft sind auch Einsätze vorstellbar“, erklärt Florian Kieslich, Fachbereichsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung bei der Stadtverwaltung Werdau. Um dem Rechnung zu tragen nutzten Vertreter der Werdauer Feuerwehren und der DRK-Wasserwacht am Dienstag die Möglichkeit einer Informationsveranstaltung im Depot des Einsatzzuges in Zwickau. Dabei tauschten die ehrenamtlichen Kameraden Erfahrungen aus, informierten sich über Möglichkeiten der Unterstützung und erhielten einen Einblick in die vielfältige Ausrüstung des Technischen Hilfswerkes, auf die im Einsatzfall zurückgegriffen werden könnte.