Eispiraten mit erstem Sieg über Heilbronn

Eispiraten_Crimmitschau (800x533)Die Eispiraten Crimmitschau haben den ersten Sieg in der best-of-seven Serie gegen die Heilbronner Falken errungen. In einem Nervenkrimi setzten sich die Westsachsen am Freitagabend durch ein Tor von Jamie MacQueen in der Verlängerung mit 6:5 durch. Zuvor hatten die Gastgeber im 3. Drittel wegen unnötiger Strafen eine 5:2 Führung verspielt. Letztlich erlöste MacQueen die Fans und den Standort durch seinen Treffer nach 84 Minuten in Unterzahl, der den Kanadier zum Matchwinner machte. Für einen faden Beigeschmack sorgte eine hässliche Szene in der 77. Minute. Thomas Gödel schickte André Schietzold mit einem Check in die Bande, wo der Crimmitschauer hart einschlug. Lange lag der Verteidiger regungslos auf dem Eis, bevor er von den Ärzten in die Kabine geführt wurde. Während der Schuldige mit einer Matchstrafe belegt wurde, hoffen die Eispiraten auf eine glimpfliche Diagnose der Mediziner.