87-Jähriger dreist betrogen

Crimmitschau – Ein 87-Jähriger wurde am Mittwochvormittag Opfer eines dreisten Betrügers. Auf der Westbergstraße hielt der Unbekannte mit seinem Auto neben dem Geschädigten an. Er stellte sich dem Rentner als ehemaliger Arbeitskollege vor. Danach gingen Beide in die Wohnung des Geschädigten. Hier erzählte der vermeintliche Bekannte, dass er einen Fotoapparat kaufen wolle aber leider kein Geld habe. Der 87-Jährige glaubte den Worten und übergab dem Mann 1.600 Euro. Als Sicherheit hinterließ der Unbekannte minderwertige Kleidung. Erst am Nachmittag wurde dem Rentner bewusst, dass er einem Betrüger aufgesessen war.