„Verkehrserziehung“ ging schief

polizeischildPlauen – (ak) Der berechtigte Hinweis eines 28-Jährigen hatte am Dienstagnachmittag ein äußerst schmerzhaftes Ende. Der Mann befand sich auf dem Fußweg der Meßbacher Straße. Hier sah er einen VW, welcher von der B 173 kommend  die Meßbacher Straße mit überhöhter Geschwindigkeit befuhr. Der 28-Jährige stellte sich unvermittelt auf die Straße und wollte dem 21-jährigen Passatfahrer sein Fehlverhalten anzeigen. Der Fahrer konnte jedoch nicht rechtzeitig anhalten und erfasste den Mann am Bein. Danach musste der Fußgänger in ein Krankenhaus gebracht werden.