Fremdenfeindliche Schmierereien aufgeklärt

Glauchau – Die Schmierereien rund um die Zahlenkombination „82382“ sind aufgeklärt. Die Kripo hat vier Verdächtige im Alter von 17 bis 24 Jahren ermittelt. Seit September letzten Jahres waren in Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Lichtenstein und Oberlungwitz wiederholt Gebäude, Verkaufsstände und andere Objekte mit Farbe beschmiert worden. Auch derOberlungwitzer Weihnachtsmarkt war betroffen. Immer wieder tauchte die Zahlenfolge „82382“ auf. Außerdem brachten die Täter asylkritische Äußerungen an und hängten auch entsprechende Spruchbänder an Hauptverkehrsstraßen auf. Die Schadensumme erreichte einen fünfstelligen Bereich. Über 50 Strafanzeigen wurden aufgenommen. Nachdem die Beamten anfangs kaum Ermittlungsansätze hatten, ist es nach aufwendigen Ermittlungen und zahlreichen Sonderdiensten gelungen, den Tätern auf die Spur zu kommen. Mehr als 30 Vernehmungen wurden geführt und immer mehr belastendes Material zusammengetragen. Letztendlich konnte ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden. Dabei konnten weitere Tat- und Beweismittel beschlagnahmt werden. Zum Motiv ermittelt weiterhin der Staatsschutz. Neben politischen Bekundungen waren auch fremdenfeindliche Ressentiments durch die Schmierereien publiziert worden.