BSV zweimal mit Heimvorteil

Nach zwei Niederlagen in Folge empfängt Handballzweitligist BSV Sachsen am Samstag um 17 Uhr den SV Allensbach. Nach dem klaren 27:20 im Hinspiel am Bodensee sollte gegen den Tabellenvorletzten auch diesmal ein Sieg möglich sein.  Auf die leichte Schulter sollten die Zwickauerinnen das Team von Marco Schiemann aber nicht nehmen. Immerhin gelang es den „Hühnern“ nach dem Heimsieg gegen Neckarulm die rote Laterne abzugeben. Bereits um 14 Uhr treten die Sachsenliga-Mädels des BSV gegen die 3. Mannschaft des HC Leipzig an und wollen die beeindruckende Zwickauer Siegesserie auch am 15. Spieltag fortsetzen.