Zwickauerinnen zu Gast in Mainz

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des BSV Sachsen stehen vor schweren Auswärtsaufgaben. Während das Bundesligateam am Samstag die 400 km lange Fahrt nach Mainz antreten muss, will die 2. Mannschaft als Sachsenliga-Spitzenreiter auch bei der HSG Riesa/Oschatz ihre weiße Weste wahren. Für die Schützlinge von Daniela Filip stehen die Zeichen nach der Heimniederlage am vergangenen Wochenende auf Wiedergutmachung. Allerdings wartet ein unbequemer Gegner auf die Zwickauer Handballerinnen. Im Hinspiel konnte sich der BSV vor heimischen Publikum knapp mit 27:25 durchsetzen, tat sich aber die gesamte Spielzeit über schwer gegen das Team von Sikora-Schermuly.  Die BSV-Trainerin verlangt diesmal eine 100-prozentige Konzentration auf die schwere Partie: „So eine Chancenverwertung wie letzte Woche können wir uns definitiv nicht mehr leisten. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie voll fokussiert in die Partie geht und wir wieder mit der gewohnten Konsequenz agieren. Sonst werden wir uns im Prinzip selbst schlagen.“