Täter zu Bombendrohung ermittelt

Zwickau – Die Bombendrohung im Jobcenter an der Werdauer Straße ist aufgeklärt. Im Rahmen der Ermittlungen, unter anderem durch die Auswertung von Telefondaten, kam die Kripo einem 29-jährigen Erzgebirger auf die Spur. Der Mann hatte am Morgen des 15. Januar in der Einrichtung angerufen und mitgeteilt, dass sich eine Bombe im Gebäude befindet. Daraufhin musste das Jobcenter geräumt und durchsucht werden. Die Drohung erwies sich allerdings als gegenstandslos und übler Scherz.