Eispiraten bringen sich in Bremerhaven um Punkte

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich im Nachholspiel bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven selbst um mögliche Punkte gebracht. Nachdem die Gäste die Partie beim amtierenden DEL2 Meister über zwei Drittel noch offen gestalten konnten und zu Beginn des letzten Spielabschnittes nur 4:5 zurück lagen, sorgten individuelle Fehler im Schlussabschnitt für drei weitere Gegentore. Lediglich Martin Heinisch konnte bei doppelter Überzahl noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Sein Treffer zum 5:8 aus Crimmitschauer Sicht war gleichzeitig der Endstand. Viel Pause zur Regeneration bleibt den Westsachsen nicht. Bereits am Freitag steht die schwere Auswärtspartie in Landshut auf dem Programm. Am Sonntag steigt im Sahnpark dann das nächste Sachsenderby. Um 17 Uhr empfangen die Rot-Weißen die Lausitzer Füchse.