Lange Sperre für Marc-Philipp Zimmermann

Wegen seiner Tätlichkeit im Spiel beim SV Babelsberg, Ende November, ist FSV-Stürmer Marc-Philipp Zimmermann vom Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbandes mit einer nachträglichen Sperre belegt worden. Der 24-Jährige hatte den Babelsberger Verteidiger Severin Mihm nach dem Abstoß mit einem Kopfstoß zu Boden gestreckt. Dafür muss er nun bis zum 1. März zwangspausieren. Die Sperre tritt ab sofort in Kraft und gilt für alle Freundschafts- und Pflichtspiele. Zimmermann erzielte in dieser Saison bei bisher elf Einsätzen vier Tore und markierte im Babelsberg-Spiel den Treffer zum 2:0.