BSV startet mit Derbysieg in die Rückrunde

Die Zweitligahandballerinnen des BSV Sachsen sind am Sonntag mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet. Unter ihrer neuen Trainerin Daniela Filip besiegten die Zwickauerinnen am Sonntag den Tabellensiebten Union Halle-Neustadt mit 30:27. Beide Mannschaften agierten aggressiv, dabei trotzdem fair und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein knapper Schlagabtausch, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte.  Allein 18 Tore in den ersten 30 Minuten gelten als Indiz für eine konzentrierte, effektive Angriffsleistung der Gäste, die zur Halbzeit mit 18:15 knapp in Front lagen. Auch nach der Pause überzeugte der BSV mit Konzentration und mannschaftlicher Geschlossenheit. Bis zur 42. Minute wuchs der Vorsprung auf sieben Tore an. Danach schlichen sich Unkonzentriertheit ein, sodass die „Wildcats“ Tor um Tor aufholen konnten. In der 56. Minute betrug der Vorsprung nur noch zwei Tore. Dennnoch behielt die Mannschaft von Kapitän Claudia Stein die Nerven und spielte die Partie clever zu Ende. Durch den Sieg kletterten die Zwickauerinnen zurück auf Rang drei. Beste BSV-Werferin war Hana Martinkova mit sechs Treffern.