BSV vor schwerer Partie in Halle

Das Wochenende steht für die beiden Handballteams des BSV Sachsen im Zeichen der Derbys. Die erste Mannschaft tritt am Sonntag um 16 Uhr erstmals unter der Leitung ihrer neuen Trainerin Daniela Filip gegen den SV Union Halle-Neustadt antritt. In der neuen ERDGAS Sportarena treffen die Gäste auf den aktuellen Tabellensiebten der 2. Liga. In der Hinrunde schlugen die Zwickauerinnen den SV Union mit 33:29. Der letzte BSV-Sieg in Halle stammt aus dem Spieljahr 2010/2011, als man im DHB-Pokal gewinnen konnte. In den letzten Spielzeiten gab es für Zwickau immer deutliche Niederlagen. Zeitgleich mit der ersten Mannschaft, trifft das Sachsenligateam als verlustpunktfreier Tabellenführer auf den Lokalkonkurrenten SV Chemie Zwickau. Gegen die derzeit achtplatzierten Chemikerinnen erwartet den Ligaprimus laut Daniela Filip eine sehr schwere Aufgabe: „Derbys haben eigene Gesetze. Wir müssen aufpassen, dass wir auch nach dem zuletzt hohen Sieg gegen Döbeln weiter konzentriert und aggressiv zu Werke gehen, sonst kann uns Chemie schnell bestrafen.“ Filip, die zeitgleich die Partie des Bundesligateams in Halle betreut, wird von ihrem Co-Trainer Roy Grüner vertreten.