Kreisverkehr übersehen

Neukirchen – Ein 51-Jähriger ist mit seinem Toyota am Montagnachmittag im Kreisverkehr auf der Langenreinsdorfer Straße in Richtung Schmölln geradeaus gefahren und im Graben stecken geblieben. An seinem Auto sind mehrere 1.000 Euro Schaden entstanden. Auch ein Verkehrszeichen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich insgesamt auf 7.000 Euro. Der PKW musste abgeschleppt werden. Auf die Frage, warum er geradeaus gefahren sei, gab der Unfallverursacher an, den Kreisverkehr noch nie gesehen zu haben und nicht zu wissen, dass dort einer ist.