Wandermarionettentheater gastiert in Meerane

Es gibt sie noch, die Wandermarionettentheater, die mit ihren hölzernen Schauspielern an den langen Fäden durch die Lande ziehen. Die Familie Kressig-Dombrowsky aus Engertsdorf gehört zu den letzten fahrenden Marionettentheatern in Mitteldeutschland; in siebenter Generation setzt Uwe Dombrowsky die Tradition fort. Ab 12. Januar gastiert das Theater mit drei Märchenspielen in der Stadthalle Meerane. Am Montag, 16 Uhr, öffnet sich der Vorhang für „Schneeweißchen und Rosenrot“. Am Dienstag wird das Märchen „Hänsel und Gretel“ gezeigt, am Mittwoch, 16 Uhr, kommt „Tischlein deck dich…“ zur Aufführung. Auf der prachtvoll ausgestatteten Marionettenbühne mit großem Proszenium und Rollvorhang im Stil der historischen Wandermarionettentheater zeigen die Dombrowskys mit ihren grazilen Figuren am Fadenzug Inszenierungen mit tiefer Poesie. Der Einlass erfolgt jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.