Sturmtief Felix beschäftigt Einsatzkräfte

Sturmtief Felix hielt am Samstag auch in Südwestsachsen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei auf Trab. Durch den Sturm wurden im gesamten Bereich der Polizeidirektion Zwickau zahlreiche Bäume herausgerissen, die zu Straßensperrungen führten und Fahrzeuge beschädigten. Auch viele Strommasten hielten dem starken Wind nicht stand und knickten um. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe der entstandenen Schäden steht noch nicht fest. Besonders hart traf es eine Hausbesitzerin in Netzschkau. Ein umstürzender Baum fiel in ein Stromkabel, welches an dem Eigenheim auf dem Foschenrodaer Weg befestigt war. Durch die Wucht wurde der Giebel herausgerissen und krachte auf das Flachdach eines Anbaus. Die Decke konnte diesem Druck nicht stand halten und stürzte ein. Die 74-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Da ihr Haus derzeit nicht bewohnbar ist, musste sie vorübergehend beim Sohn untergebracht werden.