Hohe Akzeptanz für Zwickauer Bäderlandschaft

Die Zwickauer Glück Auf-Schwimmhalle erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Nach Angaben der Städtischen Bäder Zwickau GmbH haben im abgelaufenen Jahr über 200.000 Freizeitschwimmer und Wassersportler die 2013 eröffnete Einrichtung genutzt. Davon kamen 103.481 Besucher aus Vereinen und dem Schulschwimmen. Knapp 52 Prozent der Gesamtbesucher werden durch Zuschüsse aus der Stadtkasse refinanziert. Bei den Selbstzahlern lag die Auslastung 2014 bei rund 48 Prozent  Pro Tag verzeichnete die Schwimmhalle einen Schnitt von rund 266 Privatzahlern. Auch die Angebote im Lehrschwimmbecken seien sehr gut angenommen worden. 2014 besuchten rund 5.800 Gäste die AquaFitness- und AquaZumba-Kurse. Im Johannisbad seien die Besucherzahlen ebenfalls stabil geblieben. Lediglich der katastrophale Sommer habe im Strandbad Planitz für das schlechteste Ergebnis seit 2007 gesorgt. Eine Nutzung der Glück Auf-Schwimmhalle soll auf Nachfrage künftig auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich sein. Im Standbad Planitz will die Bäder GmbH 2015 ein italienisches Restaurant eröffnen und die Einrichtung damit über den Sommersaisonbetrieb hinaus etablieren.