Zweifelhafte Entschädigung

Glauchau, OT Albertsthal – Der Fahrer eines BMW brachte am Dienstagnachmittag auf der Wehrstraße einen Radfahrer zu Fall. Anschließend drückte der Verursacher dem 23-Jährigen 50 Euro in die Hand und fuhr weiter. Der Radler erlitt leichte Verletzungen zu. An seinem Bike entstand ein Sachschaden von 150 Euro. Der Radler war auf der Meeraner Straße unterwegs als er beim Einbiegen von der Wernsdorfer Straße durch den von hinten kommenden PKW mit „GC“-Kennzeichen gerammt wurde. Der etwa 1,70 bis 1,75 Meter große Fahrer war schlank, hatte weiß-graues Haar und trug eine Brille. Erst hatte der Mann dem Radler 100 Euro angeboten. Mit der Bemerkung „Es sind ja nur ein paar Schürfwunden“ gab er ihm schließlich 50 Euro und verschwand. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, welche Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher machen können, möchten sich bitte beim Polizeirevier Glauchau melden, Telefon 03763/ 640.