Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zwickau, OT Mitte-West – Zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einer VW-Fahrerin kam es am Dienstag gegen 19:45 Uhr auf der Werdauer Straße. Der 31-Jährige war in Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Brunnenstraße“ unvermittelt auf die Fahrbahn gerannt und gegen die rechte Seite des Caddy gestoßen. Der Mann kam zu Fall und wurde dabei leicht verletzt. Nichtsdestotrotz lief er danach auf der Werdauer Straße zwischen den entgegenkommenden Fahrzeugen stadteinwärts. Gegen ihn wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei in Zwickau (Telefon 0375/ 44580) sucht weitere Geschädigte derartiger Vorfälle, Zeugen zum Unfallhergang und zwei zum Tatzeitpunkt an der Haltestelle befindliche Personen.