VFC Plauen: Insolvenzverfahren eröffnet

Medienberichten zu Folge ist das Insolvenzverfahren für den VFC Plauen Anfang Januar beim Amtsgericht Chemnitz eröffnet worden. Damit dürften die Vogtländer als erster Absteiger der Regionalliga Nordost feststehen. Wäre der Insolvenzantrag mangels Masse abgelehnt worden, hätte die Liquidierung des Vereins gedroht. Beim VFC hofft man nun, die Regionalliga-Rückrunde mit Pflichtfreundschaftsspielen beenden zu können. Eine Entscheidung darüber trifft der Nordostdeutsche Fußballverband allerdings erst im März.